Skip to content

Bio bestellen geht auch nachts!

Unser Ladengeschäft, der BüsumBio Regionalmarkt, schließt um 14 Uhr, aber Wünsche für die nächste Biokiste können Sie uns jederzeit schicken. Wählen Sie eine Wochenkiste oder bestellen Sie frei nach Einkaufszettel!

Wir liefern Gemüse von Dithmarscher Bioland-Höfen und über unseren regionalen Bio-Großhandel fast alles, was die Saison bietet, dazu Backwaren vom Reesdorfer Hof und das Sortiment unseres Ladengeschäfts.

Ab 10 Euro Warenwert beliefern wir mittwochs Heide, Albersdorf, Meldorf und freitags das äußere Dithmarschen. Bestellung, Änderung, Lieferpause bitte bis 12 Uhr am Tag vor Lieferung schicken. Keine Abo-Verpflichtung!

Wir haben keine überteuren Lieferpreise. Die Preisgestaltung im Lieferservice ist identisch mit der im Ladengeschäft. Wir liefern für 2,00 Euro Liefergebühr und ab 50,00 Euro Warenwert frei Haus.

Am Tag vor Lieferung bearbeiten wir die Bestellungen, kalkulieren die Mengen und ordern die Ware. Schon früh morgens packen wir Biokisten, nachmittags liefern wir aus. Bis 19 Uhr soll alles angekommen sein.

Bezahlung bitte per Lastschrift, Daten können Sie formlos übermitteln. Abbestellung bitte ankündigen, damit die letzte Lieferung im pfandfreien Karton kommt. Eine Leertour zur Pfandabholung ist nicht möglich.

Seit 2004 für Sie da!

Dithmarscher Biokiste

Bestellungen rund um die Uhr
Telefon 04834 – 9844 910
Ladengeschäft am Büsumer Hafen
Fischerkai 2, 25761 Büsum

Gut und günstig Einkaufen

Kirschbomben gefüllt

Weihnachtliche Stollen

Wochenzeilen

Jamie Oliver, Britscher TV-Koch und Gastronom: “Täglich bonbardiert die Lebensmittelindustrie unsere Kinder mit Werbung für Süßigkeiten und fettige Snacks. Um sie vor den perfiden Marketing-Tricks zu schützen, haben wir in Großbritannien weitreichende Werbeschranken erkämpft. Wenn Deutschland einen ähnlichen Weg beschreitet – oder sogar noch weiter geht, um Kinder angemessen zu schützen, dann wäre das ein Meilenstein.” Damit auch in Deutschland ein wirksames Gesetz kommt, muss der Mythos „Eltern sind allein für die Gesundheit ihrer Kinder verantwortlich“ endlich beerdigt werden. Junkfood-Werbung in TV, Radio und Streamingdiensten sollte tagsüber von 6 bis 23 Uhr untersagt sein. Influencer:innen sollten ausschließlich Werbung für gesunde Lebensmittel machen dürfen. Für Plakatwerbung muss eine 100-Meter-Bannmeile im Umkreis von Kitas, Schulen und Spielplätzen gelten. Als Grundlage, welche Lebensmittel als ungesund gelten, müssen die Nährwert-Empfehlungen der WHO dienen. (foodwatch.de)

Wir verwenden Cookies (technische Cookies, Navigationsberichte, Statistik-Cookies, Profilierungs-Cookies). Technische Cookies werden direkt verwendet, statistische und Profiling-Cookies können deaktiviert werden.